Kosten und Erstattung

Der Wert Deiner Gesundheit ist unermesslich.

Mit welchen Behandlungskosten du rechnen kannst, findest du hier.

Bewertung wird geladen...

Startseite » meine Praxis » Kosten und Erstattung

Mit welchen Kosten du rechnen kannst und was die Krankenversicherung erstattet

chinesischer Bonsaibaum als Symbol für Wohlstand. Die Kosten für eine Heilpraktiker Behandlung in Köln orientieren sich an der Gebührenordnung

Die Frage, welche Kosten für eine Behandlung bei mir anfallen lässt sich nicht pauschal beantworten. Da ich jeden Patienten individuell behandle, richtet sich das Behandlungskonzept nach deinem individuellen Bedarf. Die Kosten sind daher abhängig vom Zeitaufwand und der Therapiestrategie.

Für eine erste Einschätzung findest du hier einige Beispiele zu meiner Honorarstruktur. Außerdem Informationen zur Kostenübernahme durch gesetzliche und private Krankenversicherungen und Beihilfestellen. So kannst du im Vorfeld entscheiden, ob mein Praxiskonzept für dich passen könnte.

Behandlungskosten

Wenn Du privat krankenversichert oder beihilfeberechtigt bist oder eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung hast, erstelle ich die Rechnungen auf Grundlage des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker/GebüH. Bitte beachte die Hinweise dazu weiter unten.

Selbstverständlich kannst du dich auch als Selbstzahler*in von mir behandeln lassen.

Damit du eine ungefähre Vorstellung hast, hier einige Beispiele für Behandlungskosten:

  • Termin für Beratung, Akupunktur, Fußreflexzonentherapie oder Psychotherapie, Dauer zwischen 45-90 Minuten, zwischen 75-150 Euro.
  • Behandlung mit TCM-Kräutertherapie je nach Krankheitsbild ca. 150-200 EUR pro Monat (inkl. Beratungstermine in der Praxis und Kräuterversand durch TCM-Apotheken)
  • Laborkosten für ausführliche Darmdiagnostik durch Stuhlanalyse: ca. 150 EUR

Zu Beginn einer Behandlung entstehen in der Regel mehr Kosten (ausführliche Anamnese, ggf. Diagnostik/Laborkosten). Je nach Behandlungsverlauf werden die Kosten im Laufe der Zeit oft geringer, da z.B. kürzere Termine in größeren Abständen notwendig sind.

In einem unverbindlichen Kennenlern-Telefonat erläutere ich dir gern, welche Behandlungsmöglichkeiten bei deinem Anliegen in Frage kommen und welche Kosten dadurch entstehen.

Wie erfolgt die Bezahlung

Als Selbstzahler*in zahlst du nach der Behandlung entweder bar oder mit EC-Karte und erhältst eine Rechnung.
Wenn du privat versichert bist, erstelle ich nach der Behandlung eine Rechnung nach GebüH. Du zahlst die Rechnung per Überweisung an mich und kannst die Rechnung deiner Versicherung einreichen.

Terminabsagen

Wenn Du einen Termin mit mir vereinbarst, ist dieser verbindlich für dich reserviert.
Wenn du einen Termin mal nicht wahrnehmen kannst, sage bitte so rechtzeitig wie möglich ab – per Email oder Nachricht auf meinem Anrufbeantworter. Damit ich die Möglichkeit habe, den Termin jemand anderem zu geben.

p

Hinweis

Bitte beachte: Für Termine, die kurzfristiger als 24 Stunden vorher abgesagt oder nicht wahrgenommen werden, berechne ich ein Ausfallhonorar in Höhe von 70% der geplanten Behandlung.

Was erstattet die Krankenversicherung?

chinesischer Bonsaibaum als Symbol für Wohlstand. Die Kosten für eine Heilpraktiker Behandlung in Köln orientieren sich an der Gebührenordnung

Wenn du gesetzlich krankenversichert bist

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Heilpraktiker Behandlung grundsätzlich nicht. Du kannst dich als Selbstzahler behandeln lassen und bekommst eine Privatrechnung. Außerdem gibt es die Möglichkeit, eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker Behandlung abzuschließen (siehe unten).

Einige gesetzliche Krankenkassen bezuschussen in geringem Umfang alternative Therapieverfahren wie Akupunktur oder Osteopathie. Für Akupunktur gilt das aber nur, wenn sie von einem Arzt mit Kassenzulassung durchgeführt wird und der Arzt dies auch als Kassenleistung anbietet. Außerdem ist der Zuschuss begrenzt auf die Diagnosen chronische Rückenschmerzen im LWS-Bereich, chronische Kopfschmerzen und zur Geburtsvorbereitung ab der 36. Schwangerschaftswoche.

Heilpraktiker-Zusatzversicherungen – was ist zu beachten

Wenn du gesetzlich versichert bist und grundsätzlich im Krankheitsfall nicht nur Ärzte, sondern auch Heilpraktiker nutzen möchtest, kann sich der Abschluss einer Zusatzversicherung lohnen. Die Auswahl der Tarife ist groß. Häufig lohnt sich auch ein Paket mit Zahnzusatz- und Brillenleistungen.

Achte darauf, dass die Versicherungssumme ausreichend ist. 1000 oder besser 2000 EUR im Jahr sollte der Tarif mindestens abdecken. Da private Krankenversicherungen altersabhängige Beiträge kalkulieren, lohnt sich ein Abschluss so früh wie möglich! Je jünger du bist, desto günstiger der Versicherungsbeitrag.

Wichtiger Hinweis: Die meisten Tarife haben eine Wartezeit von 3 Monaten! Du kannst also frühstens nach 3 Monaten die Leistungen in Anspruch nehmen. Und die Versicherungen stellen Gesundheitsfragen zu Vorerkrankungen, die unbedingt wahrheitsgemäß beantwortet werden müssen. Sonst kann es passieren, dass hinterher nichts geleistet wird. Mit bestimmten schwerwiegenden oder chronischen Diagnosen ist es evtl. gar nicht möglich, eine Versicherung abzuschließen.

Lass dich am besten bei einem unabhängigen Versicherungsmakler oder einem Versicherungsberater deines Vertrauens beraten.

Erstattung durch private Kranken-/Zusatzversicherungen und Beihilfe

Wenn du eine private Krankheitskostenvoll- oder Zusatzversicherung hast, die Leistungen für Heilpraktiker einschließt, werden die Behandlungskosten in der Regel daraus erstattet – anteilig oder vollständig. Auch die Beihilfe für Beamte oder Angestellte des öffentlichen Dienstes beinhaltet häufig Heilpraktiker Behandlung.

Private Krankenversicherungen und Beihilfestellen erstatten ihre Leistungen auf Grundlage der Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker (GebüH). Wenn du privat versichert oder beihilfeberechtig bist, nutze ich für die Rechnungsstellung auch dieses GebüH. Die Versicherungen bieten jedoch Tarife mit sehr unterschiedlichem Leistungsumfang an. Zudem gibt es meistens noch interne Erstattungsrichtlinien. Erkundige dich ggf. vorher, für welche Behandlungsmethoden und in welchem Umfang die Versicherung oder Beihilfestelle die Kosten übernimmt.

Bitte beachte: Als Heilpraktikerin bin ich rechtlich nicht an die Höchstsätze des GebüH gebunden. Der Behandlungsvertrag wird immer zwischen dir und mir geschlossen. Auch wenn deine Versicherung oder Beihilfestelle ihren Anteil nicht wie erwartet übernehmen.

Steuerliche Absetzbarkeit von Heilpraktikerbehandlungen

Die Kosten für Heilpraktikerbehandlungen können ggf. als „außergewöhnliche Belastungen“ steuerlich geltend gemacht werden. Die Einzelheiten erfrage bitte beim Finanzamt oder Steuerberater.

wMöchtest du die Behandlungsmöglichkeiten für dein Anliegen besprechen und eine Einschätzung der  Kosten?

Ich biete dir ein kostenfreies Kennenlern-Gespräch
(ca. 15  Minuten Dauer, keine Anamnese oder Beratung) per Telefon an.

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Sabine Kakizaki, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: